Chronisch entzündliche Hauterkrankungen können in jedem Alter auftreten. Durch die juckenden und entzündlichen Hautveränderungen besteht häufig eine starke Beeinträchtigung des täglichen Lebens. Daneben entwickeln sich meist auch Probleme im sozialen Umfeld des Betroffenen - bis hin zur totalen Ausgrenzung und Isolation.

Moderne schonende Therapieverfahren, Ernährungsberatung und Hilfe zur Selbsthilfe schaffen Linderung und damit die Rückgewinnung von Lebensqualität.

Die Schuppenflechte (Psoriasis) kann heutzutage selbst in schweren Fällen cortisonfrei mit speziellen Salben und medikamentös behandelt werden. Zusätzlich kommen verschiedene Lichttherapien (Balneo-Photo und Laser) zum Einsatz. Biologicals in Form von Spritzen oder Infusionen helfen in schwersten Fällen, wenn andere Therapieverfahren nicht ausreichend erfolgreich waren.

Eine fachübergreifende spezielle dermatologisch-rheumatologische Sprechstunde ist speziell für Patienten mit Gelenkbefall eingerichtet.

Im Rahmen der Kinderdermatologie vermittelt insbesondere die Neurodermitisschulung Wissen über die Ursachen und den Umgang mit der Erkrankung.
dauerhafte haarentfernung
Zum Seitenanfang